Gegossene GFK-Gitterroste

Gegossenene GFK-Gitterroste werden in einer Negativform in einer sogenannten „Mold“ hergestellt. Je nach Ausführung des Gitterrostes, Gitterrosthöhe, Maschenteilung und Stegbreiten wird die entsprechende Form gewählt. Dann werden im Verbund Glasfasern eingewoben. Die Anzahl und Lage der Glasfaserstränge ist für jeden Typen festgelegt. In einer Mischanlage wird der Harz-Mix hergestellt. Dieser besteht aus dem Harz, z.B. Isophtal-Harz, Farbpigmenten, Additiven für das Brandverhalten und UV-Hemmer. Anschließend wird der Mix auch in die Form gegossen, die Glasfasern dann noch einmal mit einem Kamm angedrückt und die Form erhitzt. Durch das Erhitzen härtet das Material aus. Wenn der Gitterrost abgekühlt ist, wird er aus der Form gepresst.

Lichtgitter verfügt über eine Vielzahl von Gitterrostausführungen und verschiedenen Plattengrößen. Neben den vorrätigen Lagerplatten können auch viele weitere Ausführungen, Abmessungen und Farben hergestellt werden. Aus den ab Lager verfügbaren Standardplatten können wir die individuell gewünschten Maße fertigen. Der Zuschnitt erfolgt auf modernsten CNC-Anlagen und Plattensägen.

Als erstes Unternehmen haben wir für unsere GFK-Gitterroste die bauaufsichtliche Zulassung (abZ) des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) erhalten. Hierfür war ein langwieriger Zertifizierungsprozess und verschiedene zerstörende und nicht zerstörende Produktprüfungen notwendig. Das Herstellwerk und die Überwachung der Tests werden regelmäßig durch akkreditierte Stellen überprüft. 

konkav
konkav
besandet
besandet
geschliffen
geschliffen
geschlossen
geschlossen
Sandwich
Sandwich
Sonderausführungen
Sonderausführungen